+

X-Modell: Zug um Zug zum Ziel

Die Suche nach den besten Kandidaten aus dem Passivmarkt ist vergleichbar mit einem Schachspiel: Klare Startstrategie. Immer mehrere Züge voraus denken. Und Strategiewechsel zulassen.

Planungstool für Unternehmen

Mit unserem X-Modell geben wir Kunden auf Unternehmensseite ein erprobtes Hilfsmittel und Planungstool für die Besetzung von Engpass-Positionen an die Hand. Optimale Planung – nah am Markt. Optimale Kandidatenaktivierung – durch die Kombination wirkungsvoller Beschaffungskanäle.

X-Faktor für Unternehmen

unter
Gruppe

Scope & Target

Skill-Map-Design

Definition optimales Job- und Kompetenzprofil des Kandidaten inkl. Zielmarktanalyse

Wechselstromprofil & Aktivierungsstrategie

Check-up der typisch-relevanten Wechselströme und Karrieremuster

Sourcingstrategie & Projektplan

Ableitung von Job- und Unternehmensoptionen (3-Stufen-Modell)

Skill-Map-Design

Definition optimales Job- und Kompetenzprofil des Kandidaten inkl. Zielmarktanalyse

Wechselstromprofil & Aktivierungsstrategie

Check-up der typisch-relevanten Wechselströme und Karrieremuster

Sourcingstrategie & Projektplan

Ableitung von Job- und Unternehmensoptionen (3-Stufen-Modell)

Coach & Partner

Karrierecoaching

Initiierung von Bewerbungen und Begleitung der Gesamtphase

Moderation

Vermittlung zwischen Unternehmen und Kandidat bis zum optimalen Match

Partnering

Begleitung über die Vermittlung hinaus mit engen Services und Netzwerkmodellen

Karrierecoaching

Initiierung von Bewerbungen und Begleitung der Gesamtphase

Moderation

Vermittlung zwischen Unternehmen und Kandidat bis zum optimalen Match

Partnering

Begleitung über die Vermittlung hinaus mit engen Services und Netzwerkmodellen

Zugang zu den besten Kandidaten im Passivmarkt

Die KPIs unserer Methode sprechen dabei eine klare Sprache

6,3
Wochen durchschnittliche Besetzungszeit pro Projekt
3,3
Termin-Kandidaten pro Projekt beim Kunden
62
identifizierte Zielpersonen pro Projekt
4,8
durchschnittliche Kandidateneinspielungen pro Projekt
1,8
Wochen nach Projektstart können wir ein erstes Pre-Check- Stimmungsbild geben
72%
der T1-Terminkandidaten gehen auch in das Finalgespräch