05/2022

nexpera SPOTLIGHT – Diversity – aktuelle Zahlen & Fakten (Teil IV)

Auch im Puncto Stellenanzeigen können Unternehmen einiges rausholen, wenn es um das Thema Diversität geht. Umfragen ergaben, dass sich nach wie vor bei fast 60 Prozent der Firmen mehr Männer auf ausgeschriebene Führungspositionen bewerben. Die Vielfalt der Sprache sollten Unternehmen hier zu ihrem Vorteil nutzen. Denn die konsequente Verwendung gegenderter Formulierungen sorgt für eine gezielter Ansprache geeigneter Kandidatinnen. Auch das Hervorheber flexibler Arbeitszeitmodelle sowie der auf Diversity ausgerichteten Unternehmenskultur sind seitens der Unternehmen beliebte Maßnahmen zur gezielten Ansprache von Frauen.

Grundsätzlich gilt es, einen bewussten Einsatz der Sprache (vor allem in Stellenanzeigen) zu verinnerlichen. Das Verhältnis weiblicher und männlicher Formulierungen sollte somit immer im Ausgleich sein. Auch konkrete Hinweise zu durchgeführten Initiativen und Diversity-Programmen sorgt für eine konkrete Ansprache. Einige Unternehmen formulieren innerhalb ihrer Stellenanzeigen gezielte Aufforderungen, um eine bestimmte Zielgruppe zur Bewerbung zu animieren. Mithilfe einer Verlinkung von persönlichen Erfolgsgeschichten bisheriger Mitarbeitenden (z.B. Werdegang einer weiblichen Führungsposition innerhalb des Unternehmens) gelingt vielen Unternehmen die Akquirierung weiblicher Top-Kandidaten.

    Export

Karriereimpulse zu Human Resources

Human Resources
Frankfurt am Main Permanent

Leiter Human Resources (m/w/d)

Human Resources
Rhein-Main-Gebiet Permanent

HR Business Partner (m/w/d) Schwerpunkt Arbeitsrecht

Human Resources
München Permanent

(Junior) Treasury Manager (m/w/d)