Was versteht man unter einem HR Director?

Als HR Director ist man innerhalb eines Unternehmens für alle personenbezogenen Aufgaben verantwortlich. Hierzu gehört die Personalbetreuung, das Führen und Rekrutieren von Mitarbeitern, die Personalentwicklung, aber auch das HR Controlling. Ein HR Director muss demnach neben betriebswirtschaftlichem und juristischem Grundverständnis auch ein ausgeprägtes psychologisches Fachwissen mitbringen. Er stellt die Verbindung zwischen den Mitarbeitern sowie der Unternehmensführung dar und sorgt neben der internen Stabilität auch für das Allgemeinwohl eines jeden Angestellten innerhalb einer Institution. Im Vergleich zum HR-Manager ist ein HR Director weniger am direkten Tagesgeschäft beteiligt. Vielmehr betrachtet er größere (personenbezogen) Zusammenhänge des Unternehmens, wie beispielsweise die Mitarbeiterbindung oder das Realisieren der HR-Strategien zur Sicherung der Unternehmensziele. Eine regelmäßige Berichterstattung zu weiteren Direktoren über die aktuelle Entwicklung der HR-Abteilung gehört ebenfalls zu seinem Aufgabenbereich. Zudem prüft er, dass die Richtlinien, die das Unternehmen betreffen, alle Gesetze erfüllen. Umfangreiche Kenntnisse des deutschen Arbeitsrechts sowie Erfahrungen in Gewerkschaftsverhandlungen in Deutschland werden bei einem HR Director vorausgesetzt.

Was macht ein HR Director?

Die Aufgaben eines klassischen HR Directors lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Beaufsichtigung der Verfahren bei Schulungen und Rekrutierungen

  • Zuständig für die interne Mitarbeiterbindung

  • Reporting zu der Entwicklung/den Fortschritten der HR-Abteilungen zu weiteren Direktoren

  • Verantwortlich für die Entwicklung einer internen (Mitarbeiter)-Kultur, welche das langfristige Wachstum eines Unternehmens sicherstellt

  • Sicherstellen, dass Mitarbeiterbeschwerden im rechtlichen Rahmen behandelt werden

  • Zuständig für die Beaufsichtigung der Leistungsprogramme der Mitarbeiter

(bei Bedarf Durchführung von Änderungen)

Wie wird man ein HR Director?

Der Einstieg in das HR Management setzt ein sehr gut abgeschlossenes Studium (mind. Bachelor) im Bereich Personalmanagement, Human Resources oder Personal-, Unternehmens- und Organisationsentwicklung zuzüglich 5-10 Jahre Berufserfahrung im Bereich HR voraus. Auch ein wirtschaftswissenschaftliches oder juristisches Studium (BWL, Rechts- oder Sozialwissenschaften) eignen sich für einen Einstieg. Als zweite Option bietet sich der Weg über eine kaufmännische Ausbildung zum/zur Personalkaufmann/-frau und mehreren Jahren Berufserfahrung (mind. Senior Position).

Welche Skills muss ein HR Director mitbringen?

  1. Fachliche- und Branchenskills: Human Resources, Payroll, HR Controlling, HR-Administration, Marketing, Arbeitsrecht, Beziehungsmanagement

  2. Technische Skills: Sehr gute Excel Kenntnisse, HR-Systeme (z.B. Workday)

  3. Methodische Skills: Problemlösungskompetenz, unternehmerisches Denken und Handeln, psychologisches Fachwissen, juristisches Grundverständnis, koordinative Fähigkeiten


Karriereimpulse zu Human Resources

Human Resources
Münster Permanent

Recruiting Manager (m/w/d)