kompetenzbereich-hr

11/2022

nexpera SPOTLIGHT – Employee Engagement und Zufriedenheit im Fokus (Teil II)

Der globale Fachkräftemangel zentriert sich branchenweit als Problematik höchster Priorität für Unternehmen. Europaweit kämpft mehr als die Hälfte (62 Prozent) der Arbeitgeber damit, offene Vakanzen mit qualifiziertem Fachpersonal zu besetzten. Aufgrund steigender Tendenzen der Kündigung auf Personalseite in Verbindung mit der demografischen Umstrukturierung, befinden sich Arbeitgebende unter enormen Druck, rasant Lösung zu definieren und zu implementieren. Um talentiertes Fachpersonal zu halten bedarf es einer hohen Employee-Engagement-Rate und ausreichender Zufriedenheit. Doch was können Arbeitgebende tun, um ihre Mitarbeitenden dauerhaft an ihr Unternehmen zu binden? 

Um die Mitarbeiterbindung zu steigern, müssen Unternehmen im ersten Schritt der Lösungsfindung Parameter definieren, um das Mitarbeiterengagement deutlich zu steigern. Besonders in Anbetracht der Faktenlage und dem kollektiven Konsens, dass Arbeitnehmende (48 Prozent) davon überzeugt sind, dass sie problemlos eine neue Stelle finden würden, wird die Relevanz des Handelsdrucks nochmals unterstrichen. An dieser Stelle gilt es zu analysieren, worauf das Personal Wert legt und woran es ihnen in ihrem Arbeitsalltag mangelt.  

Unternehmen müssen an dieser Stelle die Strategie ihrer Führungsteams evaluieren und neue Konzepte zur Erhaltung ihres Personals definieren. Unter anderem können sie den Fokus auf die Inspiration ihres Teams legen. Durch die aktive Einbindung in die Entwicklung des Unternehmens, kann ein Zusammengehörigkeitsgefühl etabliert werden und Mitarbeitende emotional an ihren Arbeitsplatz binden. So gelingt es, sie aktiv dazu motivieren, sich intensiver mit dem Wachstum ihres Unternehmens auseinanderzusetzen. Ebenso gilt es seitens des Arbeitgebers dem Personal genügend Anerkennung zu schenken und ihre Erfolge gemeinsam zu feiern. Durch die individuelle Wertschätzung verlieren Arbeitnehmende das Gefühl, dass sie eine insignifikante Rolle innerhalb des Unternehmens spielen und fühlen sich in ihrer Arbeit gestärkt und selbstbewusster. 

Des Weiteren können Führungskräfte die interne Kommunikation fördern, um die Kultur innerhalb ihres Teams zu optimieren. Durch die Förderung einer klaren und offenen Kommunikation kann Mitarbeitenden das Gefühl vermittelt werden, dass sie Problematiken ansprechen und mit ihrer Führungskraft gemeinsam Lösungen für diese definieren können. Außerdem gilt es klare Strukturen zu generieren, um Feedbackgespräche präziser gestalten zu können und Maßnahmen zu entwickeln, um das Feedback aktiv umzusetzen. Neben den genannten Möglichkeiten obliegt es den Unternehmen individuelle interne Problembereiche zu analysieren und Lösungen zu finden, welche in ihren Mitteln liegen.  

    Export

Karriereimpulse zu Human Resources

Weitere Jobs laden ⟶
Human Resources
Dortmund/Mönchengladbach Permanent

Senior Compensation & Benefits Specialist (m/w/d)

Human Resources
Münster Permanent

HR Business Partner (m/w/d)

Human Resources
Senden Permanent

Consultant SAP BW (m/w/d)

Human Resources
Senden Permanent

Senior Consultant SAP FI/CO (m/w/d)

Human Resources
Verl Permanent

SAP- B1 – Consultant (m/w/d)

Human Resources
Senden Permanent

Senior SAP Hana Specialist (m/w/d)

Human Resources
Münster Permanent

Head of HR (m/w/d)

Human Resources
Osnabrück Permanent

HR Business Partner (m/w/d)

Human Resources
Münster Permanent

HR Business Partner (m/w/d)