12/2022

Rechnungswesen Rewind: Diese Trends haben die Branche in 2022 besonders geprägt

Trends im Fokus:

Die Ergebnisse basieren auf einer extern durchgeführten Analyse.

Die Ergebnisse als Infografik:

Die Ergebnisse im Überblick

Ein Jahr voller Megatrends, rasanter Entwicklungen und starker Ideen – das macht das Jahr 2022 für das Rechnungswesen aus. Trotz der Krise um die Inflation konnten spannende Entwicklungen im Finanzsektor dokumentiert werden. Lässt man das Jahr 2022 Revue passieren, stellt sich die Frage, welche Trends das Rechnungswesen im aktuellen Jahr besonders prägten und ihren Fingerabdruck in der Branche hinterließen. 

Das Jahr 2022 kennzeichnet seine Präsenz branchenweit durch seine breite Entwicklung und Tendenz neue Trends einzuläuten. Besonders durch die Pandemie mussten adaptive Lösungsansätze für gegenwärtige Komplikationen definiert und implementiert werden. Auf der Führungsebene sind sich Leitende einig: 2022 ist das Jahr der wachsenden Trends. Wirft man nun den Blick auf die Verteilung und Vertretung der jeweiligen Entwicklungen, sticht hervor, dass der Konsens bezüglich der Einbindung von gewissen Technologien im Rechnungswesen noch Unstimmigkeiten aufweist. Knapp ein Drittel (30 Prozent) der befragten Finanzverantwortlichen geben beispielsweise an, dass die Nutzung von Cloud System in ihrem Unternehmen bereits in Pilotprojekten angewandt wird. Vergleichsweise gibt ein signifikanter Teil (18 Prozent) an, dass die Anwendung von Cloud Praktiken vorerst noch diskutiert wird. Weitere 15 Prozent der Partizipierenden geben sogar an, dass sie die Thematik um die Einbindung von Cloud Lösungen bisher noch nicht angegangen sind und diese zunächst auch noch nicht geplant sind. Ebenso ist festzustellen, dass trotz ihrer schnell steigenden Relevanz, Data Analytics noch Nachholbedarf im Rechnungswesen darstellt. Beinahe die Hälfte (43 Prozent) der teilnehmenden Finanzexperten erklärt, dass die Verwendung von Big Data Analysetools für sie noch keine hohe Signifikanz in ihrem Daily Business hat und sie die Implementierung noch nicht in ihr Alltagsgeschäft eingeplant haben. Interessant ist es anzumerken, dass gerade einmal 17 Prozent der Befragten angeben, dass sie Big Data Programme nutzen, um Unternehmensprozesse auf Muster zu untersuchen und ihren Service in seiner Individualität an ihre Klientel anzupassen. Dennoch ist zu erläutern, dass die Trends im Rechnungswesen sich innerhalb der einzelnen Unternehmen differenzieren und innerhalb der individuellen Ressourcen integriert werden. 

Karriereimpulse zu Finance & Performance

Weitere Jobs laden ⟶
Finance & Performance
München Permanent

Senior Accountant (m/w/d)

Finance & Performance
München Permanent

Projektcontroller (m/w/d)

Finance & Performance
München Permanent

Head of Accounting (m/w/d)

Finance & Performance
München Permanent

Bilanzbuchhalter (m/w/d)

Finance & Performance
Rhein-Main-Gebiet Permanent

Asset & Property Manager (m/w/d)

Finance & Performance
Beckum Permanent

Senior Controller (m/w/d)

Finance & Performance
Beckum Permanent

General Ledger Accountant (m/w/d)

Finance & Performance
Kirchlengern Permanent

Produktionscontroller (m/w/d)

Finance & Performance
Versmold Permanent

Senior Accountant (m/w/d)

Finance & Performance

(REMOTE) Accounting & Finance Manager – Europa (m/w/d)