01/2023

Investment instincts 2023: Hier wird investiert

Investments im Fokus:

Die Ergebnisse basieren auf einer extern durchgeführten Analyse.

Die Ergebnisse als Infografik:

Die Ergebnisse im Überblick:

IT-Abteilungen in Unternehmen dürfen sich im Jahr 2023 weiterhin auf großzügige Budgets zur tieferen Transformation ihres Sektors freuen. Dem steigenden Druck der Digitalisierung und der einhergehenden Verantwortung gerecht zu werden, zentriet sich als oberste Priorität der IT. Doch welche Bereiche der IT erfahren die meiste Aufmerksamkeit und Investition? 

Es herrscht Einstimmigkeit unter den befragten Unternehmen. Beinahe die Gesamtheit der teilnehmenden Organisationen (89 Prozent) sind sich einig: Im Jahr 2023 wollen sie ihre IT-Strukturen stärker mit Investitionen und Finanzvolumen ausstatten, um ihren Ausbau zu unterstützen und voranzutreiben. Nach intensiver Analyse interner Prozesse, offenbart der Großteil der Partizipierenden (84 Prozent), dass Investitionsgelder für die Stärkung von Cyber-Security und der Absicherung von Datenstämmen eingesetzt werden sollen. Als führender Investmentfokus soll der Ausbau von Datenschutz dazu dienen, interne Netzwerke vor Hackerangriffen zu schützen und Datendiebstahl bestmöglich verhindern.  

Ebenfalls sind sich drei Viertel (75 Prozent) der beteiligten Unternehmen einig, dass sie Investitionsgelder in die Entwicklung ihrer IT-Landschaft fließen lassen werden. Als Antwort auf den stetig steigenden Digitalisierungsdruck sollen internen IT-Prozesse analysiert und optimiert werden, um sich den kontemporären Anforderungen anzupassen und die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens zu garantieren. Die Modernisierung der IT-Abteilung soll somit langfristig die Grundlage für eine schnelle Adaption an digitale Trends legen und diese stärken. Ein aktuelles Beispiel stellt dabei der Digital Workplace dar. Durch die Pandemie mussten rasante Lösungen für das ortsunabhängige Arbeiten definiert und implementiert werden. Unternehmen, welche bereits eine genügende digitale Ausstattung vorweisen konnten, zentrierten sich während der Pandemie als digitaler Vorreiter. 

Weiterhin sollen auch die Bereiche der Data-Analytics und Cloud Strukturen ausgebaut werden. Mehr als die Hälfe (66 Prozent) der teilnehmenden Befragten geben an, dass im aktuellen Jahr Data-Analytics eine relevante Rolle in ihrer Prozessoptimierung spielen wird. Durch die Entwicklung von Big-Data Strukturen erlangen Unternehmen die Möglichkeit ihre Datensätze auf Trends und Tendenzen zu untersuchen und können somit ihr wirtschaftliches Handeln präziser und marktorientierter auslegen. Anhand der lukrativen Vorteile sehen Unternehmen große Motivation, Gelder in den Ausbau dieser IT-Bereiche zu investieren. 

Trotz der aufgelisteten Top-Investmenttrends gilt es dennoch zu beachten, dass der Investitionsfokus auf die individuellen Optimierungsbereiche einer Firma abzuwägen ist. 

Karriereimpulse zu Finance & Performance

Weitere Jobs laden ⟶
Finance & Performance
München Permanent

Senior Accountant (m/w/d)

Finance & Performance
München Permanent

Projektcontroller (m/w/d)

Finance & Performance
München Permanent

Head of Accounting (m/w/d)

Finance & Performance
München Permanent

Bilanzbuchhalter (m/w/d)

Finance & Performance
Rhein-Main-Gebiet Permanent

Asset & Property Manager (m/w/d)

Finance & Performance
Beckum Permanent

Senior Controller (m/w/d)

Finance & Performance
Beckum Permanent

General Ledger Accountant (m/w/d)

Finance & Performance
Kirchlengern Permanent

Produktionscontroller (m/w/d)

Finance & Performance
Versmold Permanent

Senior Accountant (m/w/d)

Finance & Performance

(REMOTE) Accounting & Finance Manager – Europa (m/w/d)