04/2023

Mein Assistent, der Roboter – So unterstützt KI den Inhouse Counsel

Künstliche Assistenz in der Rechtsberatung

Die Ergebnisse basieren auf einer extern durchgeführten Analyse.

Die Ergebnisse als Infografik:

Die Ergebnisse im Überblick:

Es ist ganz klar: Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) im Arbeitsalltag ist für zahlreiche Branchen kein Tabuthema mehr, sondern ein etablierter Teil des Daily Business. Auch für einen Inhouse Counsel erlangt die Nutzung von KI wachsende Relevanz, indem es als essenzielles Tool für eine effiziente und effektive Gestaltung des Tagesgeschäftes genutzt wird. Doch in welchen Bereichen des Legal Inhouse wird KI forciert genutzt? 

Besonders im Legal Inhouse kann die Verwendung von KI-Tools Kosten sowie Zeit einsparen. So können Rechtsberater beispielsweise durch den Einsatz künstlicher Intelligenzen Schriftsätze und Briefe effizient erstellen und somit ihr Arbeitsvolumen wirkungsvoll senken, ohne auf Aufgaben verzichten zu müssen. Neuste KI-Programme bieten Juristen sogar die Möglichkeit, signifikante Mengen an Datensätzen hinsichtlich wichtiger Trends und Tendenzen zu analysieren. Dadurch können Anwälte noch effizienter aus vergangenen Fällen lernen und Neigungen eines Richters auf Basis ihrer früheren Entscheidungen verstehen und diese in ihre Strategieplanung einsetzten.  

Auch zeitaufwendige Routinearbeiten wie die Prüfung von Dokumenten und Verträgen kann ebenfalls durch die Nutzung von KI-Werkzeugen deutlich optimiert werden. Durch das Delegieren gewisser Aufgabenbereiche können Rechtsberater ihrer zeitlichen Ressourcen für essenziellere Aufgaben verwenden. Ebenfalls können KI-Tools beinahe fehlerfreie Audiodateien in Transkripte übersetzten. Die können für eine weitere Nutzung bereitgestellt werden und sogar in verschiedenen Sprachen erstellt werden. Besonders in puncto Pro-Bono Arbeit können neu gewonnene Ressourcen für den Einsatz der Beratung bedürftiger Mandate eingesetzt werden. So können Inhouse Berater ihr Daily Business in höherer Geschwindigkeit ausführen sowie gemeinnützige Arbeit leisten.  

Abschließend lässt sich festhalten, dass der Einsatz von künstlicher Intelligenz im Legal Inhouse einen positiven und effizienten Einfluss auf das Tagesgeschäft haben kann. Trotz der zahlreichen Anwendungsgebiete von KI müssen Verbraucher sich bewusst darüber sein, dass diese Tools zur Erweiterung menschlicher Fähigkeiten beitragen, diese jedoch nicht ersetzten. 

Karriereimpulse zu Inhouse-Legal

Inhouse-Legal
München Permanent

Spezialist Datenschutz (m/w/d)

Inhouse-Legal
Hannover Permanent

Syndikusanwalt (m/w/d) / Volljurist (m/w/d)