04/2024

Globale Steuerreform 2024: Die Auswirkungen von Pillar Two auf multinationale Unternehmen

Maßnahmen gegen den Steuersenkungswettlauf „Race to the bottom"

Die Ergebnisse basieren auf einer extern durchgeführten Umfrage.

Die Ergebnisse visualisiert:

Die Ergebnisse im Überblick

Im Jahr 2024 steht eine bedeutende internationale Steuerreform bevor, die tiefgreifende Veränderungen für multinationale Unternehmen mit sich bringen wird. Bekannt als Pillar Two, zielt diese Reform darauf ab, den Wettbewerb um die niedrigsten Unternehmenssteuersätze – ein „Race to the Bottom“ – zu beenden. Diese Initiative wurde von 138 Ländern unterzeichnet, die zusammen 90% der weltweiten wirtschaftlichen Aktivität repräsentieren. Die Reform sieht vor, dass multinationale Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 750 Millionen Euro in jedem Land, in dem sie tätig sind, eine globale Mindeststeuer von 15% zahlen. 

Strategische Bedeutung für das Top-Management 

Die Pillar Two-Regelung betrifft nicht nur die Steuerabteilungen der Unternehmen. Vielmehr müssen sich Vorstände und Führungskräfte auf höchster Ebene aktiv mit den umfangreichen Anforderungen an die Datenerhebung und Berichterstattung auseinandersetzen. Diese komplexe Aufgabe erfordert eine detaillierte Erfassung von über 100 Datenpunkten für jede Geschäftseinheit – eine Herausforderung, die in ihrer Tragweite nicht zu unterschätzen ist. 

Vorbereitungen auf die unmittelbaren Fristen 

Mit dem nahenden Inkrafttreten der Reform Anfang 2024 ist es dringend geboten, entsprechende Vorbereitungen zu treffen. Obwohl die finale Abgabefrist für die Steuererklärungen des Jahres 2024 erst Mitte 2026 fällig ist, sollten Unternehmen bereits jetzt mit dem Aufbau der notwendigen Systeme und Infrastrukturen beginnen. Eine aktuelle Umfrage von Deloitte zeigt, dass 44% der befragten multinationalen Unternehmen bisher nur grundlegende Modelle zur Auswirkung von Pillar Two auf ihre Steuerprofile erstellt haben. 

Politische und operative Herausforderungen 

Die politische Opposition gegen Pillar Two in einigen Ländern bedeutet nicht, dass Unternehmen vor den Auswirkungen sicher sind. Unabhängig von ihrem Sitz müssen multinationale Unternehmen die Gesetze in jedem Land, in dem sie nach Pillar Two operieren, einhalten. Darüber hinaus könnte die Reform die Standort- und M&A-Strategien der Unternehmen beeinflussen, insbesondere in Bezug auf Niederlassungen in Ländern, die bisher durch niedrige Steuersätze attraktiv waren. 

Management von Daten im gesamten Unternehmen 

Die Verantwortung für die Compliance liegt zwar primär bei den Steuerabteilungen, aber die Größe der Änderungen erfordert auch das Engagement anderer Abteilungen. Die IT-Abteilungen spielen eine zentrale Rolle bei der Automatisierung und der Verbesserung der Software, um sicherzustellen, dass Daten problemlos und in nutzbaren Formaten im gesamten Unternehmen weitergegeben werden können. 

Neuausrichtung globaler Strategien 

Diese Steuerreform könnte langfristig die Beziehung zwischen Regierungen und multinationalen Unternehmen verändern. Länder, die traditionell niedrige Einkommenssteuern als Anreiz für internationale Investitionen genutzt haben, müssen möglicherweise ihre Strategien überdenken. Dies fordert von multinationalen Unternehmen und ihren Führungskräften einen strategischeren Umgang mit Steuerfragen, was möglicherweise zu einer formelleren Veröffentlichung von Steuerstrategien führt, wie es in Europa bereits zunehmend üblich ist. 

Insgesamt erfordert Pillar Two von multinationalen Unternehmen und deren Führungskräften ein neues strategisches Denken über Steuern. Diese Reform ist nicht nur eine steuerliche Neuerung – sie stellt eine neue Denkweise dar und könnte die globale Geschäftswelt nachhaltig prägen. 

Karriereimpulse zu Tax & Audit

Weitere Jobs laden ⟶
Tax & Audit
München Permanent

Tax Manager (m/w/d)

Tax & Audit
München Permanent

Specialist Tax Reporting (m/w/d)

Tax & Audit
München Permanent

Specialist Transfer Pricing (m/w/d)

Tax & Audit
München Permanent

Salary Partner (m/w/d)

Tax & Audit
Frankfurt am Main Permanent

Steuerberater mit Partnerperspektive (m/w/d)

Tax & Audit
Rhein-Neckar-Kreis Permanent

Steuerberater (m/w/d)

Tax & Audit
Rhein-Neckar-Kreis Permanent

Steuerfachangestellter (m/w/d)

Tax & Audit
Frankfurt am Main Permanent

Steuerberater mit Partnerperspektive (m/w/d)

Tax & Audit
Frankfurt Permanent

Steuerberater (m/w/d)

Tax & Audit
Stuttgart Permanent

Steuerberater (m/w/d)

Tax & Audit
Koblenz Permanent

Manager Audit (m/w/d)