08/2021

Gehaltsstrukturen von Unternehmens-Juristen nach Karrierestufe

Wie steht es um das Jahresgehalt der Unternehmensjuristen?

In dieser „nexpera Insights“ ermöglichen wir Ihnen einen Einblick in die Gehaltsstrukturen der Unternehmens-Juristen nach Karrierestufe in Deutschland 2020.

Die Ergebnisse der Studie basieren auf einer detaillierten Analyse der durch Robert Walters vermittelten Fach- und Führungskräfte in Festanstellung und auf Interim-Basis.

Die Ergebnisse als Infografik

Die Ergebnisse im Überblick

Innerhalb der 21. Ausgabe des jährlichen Reports werden auch in diesem Jahr wieder umfassende Prognosen über die Entwicklung von Gehaltstrukturen sowie Trends der Kerndisziplinen Accounting & Finance, Sales & Digital Marketing, HR, IT, Banking & Financial Services, Procurement & Supply Chain sowie Legal genauer aufgezeigt. Doch wie steht es um die Gehaltsbandbreiten der Unternehmensjuristen unter Berücksichtigung ihres Karrierelevels?

Betrachtet man die Legal Inhouse Positionen und dessen Gehaltsbandbreiten ist im Vergleich zu 2019 keine Differenz zu erkennen. Im Jahr 2020 verdiente ein General Counsel um die 140.000 Euro brutto. Ein Senior/Deputy General Counsel erzielte ein brutto Jahreseinkommen von knapp 100.000 bis 145.000 (+) Euro. Das brutto Jahreseinkommen eines Inhouse Legal Counsels lag zwischen 65.000 und 100.000 Euro. Als unternehmensinterner Compliance Officer verdiente man im Jahr 2020 im Durchschnitt 80.000 bis 110.000 Euro brutto.

Wer als Unternehmensjuristen ein deutlich höheres Gehalt erhalten möchte, muss langfristig Personalverantwortung übernehmen (z.B. Gruppen- und Teamleiter). Als Chefjurist innerhalb eines größeren Unternehmens verdient man im Schnitt etwa 12.000 Euro monatlich zuzüglich 30.000 bis 40.000 Euro Bonus im Jahr. Die Spitze bilden die General Counsel in Konzernstrukturen (> 10.000 Mitarbeiter). Hier ist ein Monatsgehalt von über 16.500 Euro möglich.

Wie bereits erwähnt sind die Gehaltsangaben ohne Einberechnung von Bonus oder Provision. Allerdings stellte die Studie zusätzlich heraus, dass knapp 50 Prozent der Legal Fachkräfte eine Gehaltserhöhung und sogar 87 Prozent eine Bonus-Auszahlung erwarten.

Die Höhe es Einkommens wird stark von der Berufserfahrung, der Größe des Unternehmens sowie der Region beeinflusst. Die angegebenen Zahlen spiegeln lediglich den bundesweiten Durchschnitt wider. Als Ergebnis der Studie lässt sich allerdings festhalten, dass die Gehälter branchenübergreifend weitestgehend stabil bleiben.

 

 

 

Karriereimpulse zu Inhouse-Legal

Inhouse-Legal
München Permanent

Juristischer Referent (m/w/d) Kapitalanlagen

Inhouse-Legal
München Permanent

Juristischer Referent (m/w/d) Kapitalanlagen