12/2021

Das sind die Top 10 Wünsche und Erwartungen der Unternehmensjuristen an eine gute Work-Life-Balance

Legal Inhouse 2021

In dieser „nexpera Insights“ ermöglichen wir Ihnen einen Einblick in die Wünsche und Erwartungen der (Unternehmens-)Juristen an eine gute Work-Life-Balance.

Die Ergebnisse basieren auf einer intern durchgeführten Analyse unter 115 Fachkräften im (Inhouse) Legal Bereich.

Die Ergebnisse als Infografik

Die Ergebnisse im Überblick

Always „on“ – Wenn Freizeit zur Nebensache wird. Im Laufe der letzten Jahre werden die Rufe nach einer ausgeglichenen Work-Life-Balance immer lauter. Die ständige Erreichbarkeit und fließende Verschmelzung von Berufs- und Privatleben lässt das Stresslevel steigen. Getrieben durch Home-Office & Co. ist die strikte Trennung von Arbeit und Freizeit nicht mehr möglich. Um allerdings langfristig die Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit halten bzw. bestenfalls auch erhöhen zu können, sollten Unternehmen hier bewusst gegensteuern. Die Produktivität der Mitarbeiter wird langfristig steigen und nachhaltiger Unternehmenserfolg wird gesichert. Doch was sind die Wünsche der Unternehmensjuristen an eine ausgewogene Work-Life-Balance? Was macht für sie den Unterschied? Innerhalb unserer nexpera-Umfrage unter 115 Fachkräften im (Inhouse) Legal Bereich ließen sich wesentlichen Wünsche und Erwartungen an eine gute Work-Life-Balance manifestieren.

Die Ergebnisse sind eindeutig. Der am häufigsten genannte Wunsch ist „Flexible Work“. Home-Office und andere flexiblere Arbeitsmodelle wie Gleitzeit etc. haben ein gemeinsames Ziel: Zum einen auf die persönlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter und ihren jeweiligen Chronotyp einzugehen. Zum anderen auf das entsprechende Arbeitsaufkommen zu reagieren. Doch auch die Erwartungen an eine leistungsgerechtere Vergütung mit besonderen und bedeutenden Benefits sind hoch. Das Einhalten einer geregelten 40-Stunden-Woche sowie das Wegfallen von Wochenendarbeiten stehen ebenfalls weit oben auf der Wunsch-Liste. Sollten doch mehr Stunden anfallen, wünschen sich Inhouse-Juristen eine klare Überstundenerfassung oder eine Option auf einen Überstundenabbau. Neben den zeitlichen und finanziellen Faktoren hat der Faktor Weiterbildung während der Arbeitszeit ebenfalls eine hohe Bedeutung, wenn sie von einer guten Work-Life-Balance sprechen. Auf den letzten beiden Plätzen werden termingerechte und verlässliche Teamarbeit an den wesentlichen Schnittstellen sowie eine gute technische Ausstattung (Legal Tech) genannt.

Die Mischung aus einem flexiblen Arbeitsmodells mit moderner Technik am Arbeitsplatz sowie die Option auf Weiterbildung und einer leistungsgerechten Vergütung beschreibt für die befragten Inhouse-Legal Spezialisten eine gut ausgeglichene Work-Life-Balance.

Karriereimpulse zu Inhouse-Legal

Inhouse-Legal
Stuttgart Permanent

Rechtsanwalt im Gesellschaftsrecht (m/w/d)